Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

08. Mai 2020
Themenübersicht:


• Wiedereröffnung der Bäckerei-Cafés ab Montag, 11. Mai 2020

• Sechs einfache Regeln für Ihre Kunden beim Cafébesuch

• Dokumentation der Gästebewegung

• Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts

• Wiederaufnahme der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) in Olpe

• Weiterbildung auch in Zeiten von Corona

Liebe Betriebsinhaberinnen und Betriebsinhaber,
liebe Geschäftspartner,

seit Mittwoch-Abend ist absehbar, dass die Corona-Lockdown-Regeln gelockert werden und auch die Gastronomie unter Auflagen wiedereröffnet werden kann. Dies gilt auch für die Cafés und Café-Bereiche in den Betrieben des Bäckerhandwerks.

In Teilen ist allerdings immer noch offen, wie die genannten Auflagen für die Gastronomie in NRW im Detail ausgestaltet sind. Die aktualisierte Corona-Schutzverordnung, die dies regeln wird, liegt uns momentan noch nicht vor.

Trotzdem möchten wir Sie heute, noch vor dem Wochenende, über die Dinge informieren, die nach unserem Kenntnisstand bislang feststehen (Stand: 08.05.2020, 14:00 Uhr), denn die Zeit zur endgültigen Vorbereitung ist knapp bemessen.

Bleiben Sie gesund - wir backen das!


Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Hinkelmann
Landesinnungsmeister

Michael Bartilla
Geschäftsführer



Wiedereröffnung der Bäckerei-Cafés ab Montag
Das müssen Sie bei Ihrer Caféöffnung ab dem 11. Mai 2020 wissen
Wir gehen davon aus, dass im Laufe des Wochenendes die überarbeitete Fassung der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) auf der Seite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales veröffentlicht wird.

www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie#verordnungen 

Hinweise zur Caféöffnung mit den aktuell bekannten Rahmenbedingungen:
  • Öffnung der Bäckerei-Cafés unter Auflagen ab Montag, dem 11. Mai 2020
  • Keine Reglementierung der Öffnungszeiten
  • Innen- und/oder Außenbereich
  • Konsequente Einhaltung des Abstandsgebotes von 1,5 m (insbesondere der Stuhl-Tisch-Einheiten untereinander)
  • Bis zu zwei Familien (Eltern plus Kinder) aus unterschiedlichen Hausständen gemeinsam an einem Tisch (dort kein Mindestabstand am Tisch untereinander)
  • Abnehmen der Mund-Nase-Abdeckung am Tisch möglich
  • Keine Begrenzung der Personenzahl in Abhängigkeit zur Fläche
  • Zuweisung der Gäste an einen Tisch und feste Zuordnung der Gäste zu diesem Tischen
  • Dokumentation der Gästebewegung
  • Vorliegen eines Hygienekonzepts
  • Reinigung jedes Tisches nach jeder Belegung
  • Selbstbedienungsangebote sind nicht zulässig

Sollten sich aus der endgültigen Formulierung der neu gefassten Corona-Schutzverordnung NRW noch weitergehende Auflagen oder Abweichungen zu den hier dargestellten ergeben, werden wir Sie schnell wie möglich informieren. Sollten Sie Rückfragen haben, sprechen Sie uns gerne an.


Sechs einfache Regeln
Zur Information für Ihre Gäste haben wir ein Plakat mit sechs wichtigen Regeln entworfen. Dieses Plakat finden Sie nachstehend zum Download.

Die sechs Regeln haben wir wie folgt formuliert:
  • Beim Betreten des Ladenlokals achten Sie bitte auf den Mindestabstand von 1,5 m und tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung
  • Bitte informieren Sie bei Ihrer Bestellung unser Personal, dass Sie den Verzehr im Cafébereich wünschen.
  • Registrieren Sie sich mit Hilfe der bereitgestellten Formulare. Die Erfassung Ihrer Daten ist behördlich vorgeschrieben und dient auch Ihrer Sicherheit.
  • Unser Verkaufspersonal weist Ihnen einen Tisch zu. Tragen Sie Ihre Bestellung selber zum Platz und behalten dabei die Mund-Nasen-Bedeckung bis zu Ihrem Tisch weiterhin auf. Achten Sie auf den Mindestabstand.
  • An Ihrem Platz angekommen, verstauen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung in Ihrer privaten Tasche. Bitte die Maske nicht auf dem Tisch ablegen! Jetzt genießen Sie die Zeit in unserem Café bei Kaffeespezialitäten und frischen Backwaren.
  • Zum Ende Ihres Aufenthaltes setzen Sie bitte Ihre Mund-Nasen-Bedeckung wieder auf und bringen Ihr Geschirr zur bereitgestellten Ablage. Bitte geben Sie uns beim Verlassen ein kurzes Zeichen, damit wir Ihren Tisch für den nächsten Kunden reinigen können.
Vorlage Kundenplakat "Cafébesuch"

Dokumentation der Gästebewegung 
Ziel der Dokumentation der Gästebewegung ist es, das eventuell notwendige Nachvollziehen von Kontaktpersonen und Infektionsketten sicherzustellen. Wir sehen in diesem Zusammenhang durchaus datenschutzrechtliche Bedenken, aber momentan scheint der Grundsatz zu gelten, dass „Pandemie-Bekämpfung vor Datenschutz geht“. Aus diesem Grund haben wir für Sie nach bestem Wissen zwei Varianten für Erfassungsbögen für Ihre Kundendaten in Ihren Bäckerei-Cafés ab Montag, den 11.05.2020 vorbereitet. Diese Listen enthalten auch schon einen Datenschutzhinweis für Ihre Kunden. Variante 1 – Fortlaufende Liste für alle Kunden, Variante 2 – Eine separate Liste pro Tisch (A4 und A5-Doppelnutzen). Alle Vorlagen finden Sie nachstehend zum Download bereitgestellt.

Bitte beachten Sie, dass Sie trotz allem gewissenhaft mit diesen Listen umgehen sollten: Stellen Sie - soweit möglich -  sicher, dass kein Kunde die Listeneinträge anderer Kunden sehen kann. Verhindern Sie insbesondere Smartphone-Foto´s. Verwahren Sie die ausgefüllten Listen an einem verschlossenen Ort. Treffen Sie Vorkehrungen dafür, dass der Zeitraum, in dem die Listen eventuell frei einsichtig sind, so kurz wie nur möglich gehalten wird.

Wir sind uns darüber im Klaren, dass es eine große Herausforderung darstellt diesen Prozess in Ihre betrieblichen Abläufe zu integrieren. Eine allgemein gültige Empfehlung, wie Sie das in Ihrem Betrieb konkret organisieren, können wir Ihnen leider nicht geben. Dazu sind die betrieblichen Abläufe in unseren Mitgliedsbetrieben zu unterschiedlich.

Variante 1 - Listenform
Variante 2 - Einzelformular
Variante 2 - Doppelnutzen

Hygiene-Konzept 
Viele Bäckereien haben in den vergangenen Wochen schon darauf gesetzt, verbindliche Hygiene-Konzepte für Produktion und Verkauf aufzustellen und damit zu arbeiten. Für die Wiedereröffnung der Bäckerei-Cafés ist ein solches Hygiene-Konzept nun verbindlich vorgeschrieben. Um Ihnen einige Anhaltspunkte zu geben, haben wir ein Muster für ein solches Hygiene-Konzept erstellt. Sie finden es nachfolgend zum Download. Anschließend können Sie es – falls erforderlich – auf Ihre Bedürfnisse anpassen.



Muster Hygienekonzept (PDF)
Muster Hygieneschutz (Word)

Wiederaufnahme der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU)
Am kommenden Montag nehmen wir in unserer Ersten Deutschen Bäckerfachschule den ÜLU-Regelbetrieb wieder auf

Um die ausgefallenen ÜLU-Termine zeitnah nachholen zu können, kann die ÜLU mit Genehmigung des Landes NRW und des Bundes bis Ende des Jahres auf 3 Tage verkürzt werden. Wir werden diese verkürzte Version zunächst nutzen, um die verlorene Zeit der Schließungsphase wieder aufzuholen, wir werden jedoch auch in dieser verkürzten Durchlaufzeit das komplette Wissen vermitteln. Dafür werden die einzelnen Tage mit mehr Unterrichtsstunden gefüllt sowie durch Projektaufgaben für die Freizeit ergänzt. 

In diesem Jahr wird es keine Sommerschließung unserer Schule geben, wir werden auch während der NRW-Sommerferien ÜLUs anbieten. Aufgrund der ungewohnten Lage dieser Kurse werden wir diese Termine jedoch im Vorfeld mit betroffenen Betrieben abstimmen, damit die wo möglich vorhandene Urlaubsplanung auch umgesetzt werden kann. Der Betrieb unserer Schule erfolgt unter strengen Hygieneauflagen, die wir durch einen umfangreichen Pandemieplan sogar noch übertreffen – Sie können sicher sein, dass wir alles unternehmen, um das Infektionsrisiko soweit wie möglich auszuschließen. 

Lassen Sie uns gemeinsam die verantwortungsvolle Normalität in Corona-Zeiten leben, danke für Ihr Vertrauen in unsere Schule.

Pandemieplan Bäckerfachschule Olpe

Weiterbildung auch in Zeiten von Kurzarbeit
Qualifizierung von berufserfahrenen Quereinsteigern geht in die 4. Runde

Die Intensivvorbereitung für ungelernte Verkaufskräfte auf die Abschlussprüfung zum/zur Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk-Bäckerei, durch die Erste Deutsche Bäckerfachschule, geht inzwischen in die vierte Runde.

Nach den Sommerferien starten die nächsten kostenlosen Qualifizierungen Ihrer Quereinsteiger/innen an den Standorten Olpe und ab sofort auch in Bochum. Eine Inhouse-Schulung ist bei ausreichender Teilnehmerzahl ebenfalls möglich.

Geförderte Weiterbildung ist auch in Zeiten von Kurzarbeit möglich!

Kurzarbeit und Weiterbildungsförderung schließen sich nicht aus! Die Förderung der Weiterbildung und die Übernahme der Weiterbildungskosten durch die Agentur für Arbeit sind auch während der Kurzarbeit möglich. Schulungskosten werden unabhängig von der Kurzarbeit von der Agentur für Arbeit übernommen. Arbeitsentgeltzuschuss (AEZ) für die Ausfallzeiten im Betrieb, ist unter bestimmten Voraussetzungen auch bei Bezug von Kurzarbeitergeld möglich. Findet die Qualifizierung während der Arbeitszeit statt, können Ihnen die Ausfallzeiten von der Agentur für Arbeit erstattet werden.

Das folgende Beispiel zeigt die verschiedenen Varianten:

                                           Den aktuellen Flyer finden Sie nachstehend zum Download.
Flyer "Qualifizierung Quereinsteiger"


Wenn Sie diese E-Mail (an: najda@biv-wl.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

 

Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe
Bergstraße 79/81
44791 Bochum
Deutschland
info@biv-wl.de
www.biv-wl.de